Chatbots

Chatbots sind Computerprogramme, die menschliche Gesprächspartner vortäuschen. Ein früherer fiktiver Chatbot Roboter ist "Robby the Robot", welcher erstmals 1956 im Film "Verbotener Planet" erschienen ist. ELIZA ist ein echter Bot zum Chatten. Sie (oder es?) wurde zwischen 1964 und 1966 von Joseph Weizenbaum am MIT entwickelt. ELIZA hat die erstaunliche Fähigkeit, Smalltaks zu führen und das ohne jegliches Hintergrundwissen. Seither ist die Reihe von Anwendungen von Chatbots wesentlich erweitert worden.

Es gibt Chatbots, die als Assistenten Mail und SMS senden: Schick meiner Frau eine SMS, dass ich mich verspäte! Andere Chatbots können Informationen nachschlagen: Wann fährt der nächste Zug nach Genf? Schwierigere Aufgaben werden durch Fragen-Antworten-Bots gelöst: Wie viel ist das Quadrat von 743 mal 743? Des weiteren gibt es Bots, die als Lehrer oder Trainer eingesetzt werden, z.B. um eine Fremdsprache zu lernen. Schliesslich gibt es Datenerfassungs-Bots, die Informationen von Benutzern erfragen, beispielsweise für Compliance Zwecke. Raffinierte Chatbots benötigen recht viel Experten Know How, um die nächste Frage zu formulieren. Diese ist häufig abhängig von den Antworten auf vorherige Fragen und auch von Informationen, welche in der Know How Datenbank versorgt sind.

Es gibt zwei Hauptvorteile von Chatbots gegenüber herkömmlichen Anwendungen:

  1. Für den Benutzer ist eine Chatbot-Benutzeroberflächen von Anfang an intuitiv und einfach zu bedienen.
  2. Man kann die Chatbot-Benutzeroberflächen generisch gestalten. Die Interaktionen des Bot können modifiziert oder sogar erweitert werden, ohne das Front-End zu verändern.

Der Chatbot muss mit der Komplexität der natürlichen Sprache zurechtkommen. Der Bot soll möglichst viele alternative Formulierungen der Benutzer verstehen. Dies wird normalerweise erreicht durch ...

  • Beschränkung der möglichen Antworten.
  • Fokussierung auf einfache und klar definierte Ziele, die mit dem Bot erreicht werden sollen.
  • Vorhersage der Situation des Benutzers, um die Wahrscheinlichkeit einer einfachen Ja-Antwort zu erhöhen.

Darüber hinaus soll der Chatbot ...

  • einen sinnvollen Konversationsfluss erreichen, indem er die Fragen in einer logischen Reihenfolge stellt.
  • Zustände des Benutzers repräsentieren können, um seinen oder ihren Kontext zu berücksichtigen.
  • die Konversation auf kurze und präzise Antworten bzw. Fragen reduzieren, die schnell und leicht zu verstehen sind.
  • Antworten und Fragen vermeiden, welche sich wiederholen.
  • einen Ausweg bieten, falls der Benutzer den Faden verloren hat.
  • im richtigen Moment von automatischer zu menschlicher Interaktion wechseln.

Javascript version of ELIZA was originally written by Michal Wallace and significantly enhanced by George Dunlop.

Eurospider Information Technology AG
Schaffhauserstrasse 18
8006 Zürich

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen